Aktienanalyse Samsung Electronics 12.11.2018

 

Samsung Electronics ist ein führendes Elektronikunternehmen aus Südkorea. Die Stamm- und die Vorzugsaktien sind in Seoul notiert. Die wesentlichsten Sparten sind die Speicherchipsparte, Displays, Mobiltelefone und Konsumelektronik. Das Unternehmen ist bei einem Umsatz von ca. 230 Mrd. $/Jahr hochprofitabel. Der erwartete Gewinn wird etwa 40 Mrd. $/2018 betragen.

Aufgrund der Analyse kann man einen angemessenen Kurs bei etwa 1200$ für die GDR der Stammaktie vermuten.  

Dies ist keine Aktienempfehlung. Es handelt sich um meine private Meinung. Ich bin auch nicht unabhängig da ich eine nennenswerte Position Samsung Electronics Aktien besitze. 

Chancen und Risiken

Aktuell scheint sich die Situation am Halbleitermarkt hin zu einem Überangebot mit niedrigeren Preisen zu entwickeln. Für das Q4 wird eine Gewinnabschwächung um 4% erwartet. In der ersten Hälfte Kommenden Jahres kommen neue Produktionskapazitäten von Toshiba und Hynix auf den Markt (2). Damit ist ein schwächerer NAND Markt und damit etwas niedrigere Gewinne im Halbleitergeschäft kommendes Jahr wahrscheinlich. Aufgrund des Wachstums des Gesamtmarktes sollte sich die Abschwächung in Grenzen halten.   

Das KGV beträgt bei den GDR der Stammaktie <7 und ist sehr preiswert. Eine Erhöhung der sehr niedrigen Ausschüttungen könnte zu einer signifikanten Kurssteigerung führen. Aufgrund des hohen Cashbestandes von 86 Mrd. $ (Q3/18) wären höhere Ausschüttungen für die Aktionäre eigentlich naheliegend. 

Der Cash Bestand liegt höher als die finanziellen Verpflichtungen. Damit ist das Unternehmen sehr gut finanziert und kann ggf. jede notwendige Investition tätigen. Es kann auch ohne grosse Schwierigkeiten privat finanzierte Wettbewerber an die Wand klatschen die excessiv Kapazitäten aufbauen und die Preise kaputt zu machen drohen.  

Das Datenvolumen nimmt durch immer mehr Internetanwendungen und durch die erwartete Elektronisierung des Autos weltweit stark zu. Die Speicherchipumsätze sind trotz der schnellen technischen Entwicklung der Speicherchips abseits von mittelfristigen Schwankungen im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte regelmässig gestiegen und es ist zu erwarten, dass diese dies auch in den kommenden Jahren mit etwa 5 - 10%/Jahr weiter steigt.

Das Hauptgeschäft von Samsung Electronics, Chips und Displays ist sehr kapitalintensiv. Dieses Jahr werden die Investitionen von 38 Mrd. $ (2017) auf 28 Mrd. $ (2018) zurück gehen (2).  Solche Investitionen sind einerseits eine hohe Eintrittsbarriere für neue Wettbewerber, andererseits aber auch ein Klotz im Falle einer Nachfrageschwäche.    

Das Hauptrisiko liegt im Aufbau von Überkapazitäten bei Speicherchips durch den Markteintritt neuer Wettbewerber, beispielsweise staatlich unterstützter chinesischer Unternehmen. Dadurch können sich Überkapazitäten und daraus Preiszusammenbrüche ergeben. In der Vergangenheit blieb das Unternehmen auch dann noch leicht profitabel wenn die Wettbewerber tiefrote Zahlen schrieben.    

Beobachtungen

Die massgebende Sparte von Samsung Electronics ist die Halbleitersparte. Diese steht für 1/2 des Umsatzes und 6/7 des operativen Gewinns. Samsung ist Marktführer bei Speicherchips. Das Speicherchipgeschäft ist sehr zyklisch mit langfristigem Wachstum und scheint aktuell seinen Höhepunkt zu haben. 

Das Geschäft mit den Mobiltelefonen steht für ca. 2/5 des Umsatzes (inklusive intercompany sales). Der Anteil am operativen Gewinn beträgt 1/7. Das bedeuted, dieses Geschäft ist weit weniger massgeblich für Samsung Electronics als es als Konsument scheint. Aktuell sucht Samsung den Erfolg mit flexiblen Displays. Es stellen sich die Fragen inwieweit Samsung den Kunden einen zusätzlichen Nutzen geben kann und ob die Kunden den Nutzen erkennen. 

In der Konsumelektronik sind die Gewinnmargen sehr niedrig. Der Wert dieser Sparte liegt in erster Linie als Abnehmer von Chips, Flachbildschirmen und im ergänzenden Know - How. Eine Abgabe, oder Schliessung dieser Sparte könnte den Erfolg des Unternehmens erhöhen.  

Einige Daten

- Aktien: SMSN Commen Shares US7960508882, SMSD Preferred Shares US7960502018 

- Anzahl Aktien: 6,419,324,700 common shares outstanding and 903,629,000 preferred shares outstanding. Summe= 7322953700, fiktiv umgerechnet in GDR 292918148

- Besitzverhältnisse Commen Shares: 52% Foreign Inv., 20% Major Shareholder, 7% Treasury

- Besitzverhältnisse Preferred Shares: 81% Foreign Inv. 9% Treasury

- Samsung Electronics hat am 03.05.2018 einen Aktiensplit durchgeführt die GDR entsprechen jetzt 25 Aktien.

- Bei einem Nettojahresgewinn von 40 Mrd. $ beträgt der Gewinn je GDR 137$, bzw. das KGV bei einem Kurs von 900$ 6,6. 

- Buchwert 296 Mrd. $, 1010$/GDR 

Kreditrating: S&P: A+ Moodys: A1 Investors Grade

- Marktanteil (2017) bei Speicherchips DRAM 45%, NAND 43%  

- Marktanteil (207) bei Displays LCD 14%, OLED 98%

Standort Korea

Südkorea (ROK) war nach dem Ende des Krieges 1953 eines der ärmsten Länder der Erde. Mit Disziplin, Fleiss, Härte, einer Militärdiktatur schaffte es das Land den Aufstieg zu einem Wohlstand ähnlich Südeuropa. Beispielsweise hat Samsung Electronics Anfang des Jahrtausends seine internationalen Wettbewerber bei Speicherchips Infineon, MICRON, Japaner, mit enormen Arbeitseinsatz und 6 - 7 Tage Woche an die Wand gedrückt. Samsung Electronics hatte einen 1/2 jährigen technischen Vorsprung und entsprechend vorteilhafte Kosten genossen. Eine spezifische koreanische (in Asien) Eigenheit sind die aggressiven, vielfach gewalttätigen Arbeitskämpfe. Mittlerweile ist Südkorea ähnlich der Altindustriestaaten sehr satt. Südkorea liegt in der Nachbarschaft Chinas. China strebt nach technologisch höherwertigen Proukten wie Chips und Automobilen und unterstützt diese Aktivitäten ggf. massiv seitens des Staates.  Eine 2017 gewählte linke Regierung Südkoreas setzt destruktive Aktivitäten wie mehr  Gender, Klimaschwindel und weniger Kernkraft um. Ich hoffe die Regierung, oder zumindest die potenziellen Wähler riechen das Napalm. 

 

Zur Hauptseite

 

Ein paar Quellen

Samsung Electronic Investor Relations

2018/10/31 (2) https://www.reuters.com/article/us-samsung-elec-results/samsung-slashes-capex-calls-end-to-chip-boom-after-record-third-quarter-idUSKCN1N431G?feedType=RSS&feedName=technologyNews&utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+reuters%2FtechnologyNews+%28Reuters+Technology+News%29

2018/10 (1) https://www.koreatimes.co.kr/www/tech/2018/08/133_253582.html